24.10.2013: MITGLIEDER-INFORMATION

IG-Vollversammlung 2014 und Arbeitsbericht

Unsere nächste Vollversammlung wird Ende Februar/Anfang März 2014 im DGB-Haus stattfinden. Die IG-Mitglieder sind auch diesmal aufgerufen, Themenvorschläge, Kritik, Anregungen, Meinungen rechtzeitig einzubringen. Außerdem möchten wir hier bereits kurz die Themen nennen, über die derzeit in der IG diskutiert wird. Und zum Mitmachen anregen!

Satzungsgemäß wollen wir uns einmal im Jahr treffen, und zwar im Frühjahr. Gleichzeitig haben wir derzeit eine sehr hohe Arbeitsbelastung. Der Vorstand und Arbeitskreis der IG hat sich daher entschlossen, zur Vollversammlung im Frühjar 2014 einzuladen. Dies gibt uns etwas mehr Zeit für den notwendigen organisatorichen Vorlauf. Der genaue Termin wird noch rechtzeitig bekannt gegeben!

 

Ab sofort werden Vorschläge entgegen genommen: Das gilt sowohl für potenzielle Vorstandskandidaten, aber natürlich auch für spezielle Themen bzw. Tagesordnungspunkte, die gewünscht werden. In Planung ist auch diesmal wieder eine Umfrage und das Erstellen von Meinungsbildern im Voraus.

 

Die „hohe Arbeitsbelastung“ mag uneingeweihte vielleicht etwas verwundern, denn wir haben nicht immer die Möglichkeit, alle unserer Themen sofort mitzuteilen. Insgesamt geht es um nicht weniger, als um die Zukunft unseres Gewerbes! Dafür müssen wir Konzepte und Lösungen entwickeln. Die aktuellen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, sollen hier kurz genannt werden. Es werden zu den einzelnen Themen noch weitere Information folgen.

 

• Teilweise unzumutbare, chaotische Bedingungen („Halteplatzsituation“)

• Zwangsweise verordnete Sonderkonditionen, die bei weitem nicht mehr kostendeckend sind

• Immer mehr technische Schwierigkeiten der Taxi-Zentrale in der Disposition – blutet die Zentrale aus?

• Unsinnige und teilweise rechtswidrige Betriebsordnung, Sanktionen

• Mobbing – „von ganz oben“ - gegen aufmüpfiges Personal

• Der Mindestlohn und Fiskaltaxameter kommen, und nun versucht man eine Flottensteuerung – ohne Beteiligung der Fahrer, über deren Köpfe hiweg! Aber was bedeutet eine Flottensteuerung für den Kleinunternehmer oder angestellten Fahrer?

• Untätigkeit der bisherigen Akteure (Fachvereinigung/Taxi-Ruf) in der Bremer Verkehrspolitik und –planung – im Verkehrsentwicklungplan 2025 wurden Taxis einfach vergessen

• Last but not least wird uns das Thema „Arbeitnehmerdatenschutz“ auch in Zukunft beschäftigen.

 

Darüber müssen wir reden, uns einig werden und dann tätig werden! Dabei ist jeder gerne gesehen!

 

Die IG lebt vom Mitmachen!

 


Aktuelle News

15.09.2017

In Bremen wird die Fahrt mit dem Taxi teurer. Ebenso wird das umstrittene Winketaxi eingeführt. Die Hintergründe dazu.

weiterlesen

14.09.2017

Das Debakel um die neuen Taxentarife nimmt seinen Lauf. Behörde unter scharfer Kritik. Auch Taxi Roland hat erhebliche Einwände. Heute tagt die Verkehrsdeputation.

weiterlesen

13.09.2017

Am 14.09.2017 wird über die künftigen Taxentarife für Bremen entschieden.

weiterlesen

13.09.2017

Abschaffung des erfolgreichen Frauen-Nachttaxis abgewendet!

weiterlesen

11.09.2017

Betrug made in Bremen

Die IG widersetzt sich vehement gegen die sinnlosen Pläne des Taxikartells und der Stadt, erneut an der Preisschraube zu drehen, der Abschaffung des Frauen-Nachttaxi und der geplanten Einführung des sog. Kurzstreckenpauschaltarifs.

weiterlesen

05.08.2017

Ein Taxi-Unternehmer aus Regensburg geht wegen Betrugs ins Gefängnis. Angestellte hatten ihn beim Zoll 'angeschwärzt'.

weiterlesen

09.06.2017

Schattenwirtschaft: So soll das korrupte Taxigewerbe ehrlich werden. Ein neues Taxameter macht es möglich.

weiterlesen

24.01.2017

Das gesamte Bremer Taxengewerbe trauert.

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres Kollegen erfahren, der im Dienst bei einem tragischen Unfall mit dem Taxi in der Nacht vom 21. Januar verstarb.

weiterlesen

17.01.2017

Die Polizei kontrolliert verschärft Taxen in Bremen.

weiterlesen

Die IG ist über die Ergebnisse der Kontrolle nicht überrascht: Schwarzarbeit, die schlechte Umsetzung des Mindestlohns und obendrauf veraltete Fahrzeuge. Die IG sieht die Situation des Gewerbes weiterhin als sehr kritisch an.

weiterlesen

09.12.2016

Großrazzia im Cuxhavener Taxengewerbe: Erhebliche Mengen an Schwarzgeld weiterlesen

29.11.2016

"Billiger als die Straßenbahn"

würde das Taxifahren auf Kurzstrecken in Bremen, wenn es nach Fred Buchholz gehen würde.

weiterlesen

 

18.11.2016

Interview von Kilometerfresser-TV

Wie Taxi- und Berufskraftfahrer um den Mindestlohn geprellt werden - oder sich prellen lassen.

Film ansehen

15.06.2016

Bremer Bürokratie-Posse: Behörde verschickt nach 30 Jahren Ablehnungsbescheid auf Erteilung einer Taxen-konzession und möchte dafür Gebühren erheben.

Film ansehen

13.05.2016

Wir trauern um unseren alten Weggefährten Rainer Bohle aus der Nachtschicht.

weiterlesen

20.01.2016

Neues Taxigutachten in Köln

Auch Köln muß die Zahl der Taxilizenzen um ganze 250 reduzieren. Einige Fahrer leben nur knapp über der Armutsgrenze.

weiterlesen

 

sowie hier

28.12.2015

München in Handlungsnot: In München sind zu viele Taxen unterwegs. 41 % der Betriebe arbeiten am Finanzamt und an Sozialversicherungen vorbei.

weiterlesen

08.12.2015

Zu viele Taxen in Bremen

Die Bremer Verkehrsbehörde will die Taxendichte deutlich reduzieren. 150 Taxen sollen verschwinden.

weiterlesen

08.11.2015

Krasser Fehlgriff des Bremer Oberlandesgerichts

'Fahraufträge sind Geschenke' urteilt das OLG in einem grob fragwürdigen Urteil im Streit um Funk-Sanktionen.

weiterlesen

24.04.2015

Düsseldorf: Tariferhöhung & gesetzlicher Mindestlohn

Taxifahrer: „Wir sind zum Betrug gezwungen“ 

weiterlesen

07.01.2015

Gesetz und Wirklichkeit: Mindestlohn mit Schlupflöchern

 

Trotz massiver Erhöhung von Fahrpreisen zahlt kein Taxi-

unternehmen in Bremen den gesetzlichen Mindestlohn.

 

weiterlesen