08.10.2012 - Mitglieder-Info

Rückfall in alte Zeiten? Taxi-Ruf droht mit Sanktionen!

Offener Brief an Taxi-Ruf

 - Offener Brief - 

 

An den

Vorstand des Taxi-Ruf Bremen 14 0 14

Jakobistraße 20

28195 Bremen

                                                                                                                                                                                                                                                                                             08.10.2012

 

Sehr geehrte Kollegen vom Vorstand des Taxi-Ruf,

 

sehr überrascht mußte die IG feststellen, zu welcher Innovationsleistung Ihr fähig seid.

 

Da wird doch plötzlich ein neues Konzept der Fahrer-Information aus dem Hut gezaubert und,

zumindest bei einem Kunden (oder sind es inzwischen schon mehr?), erprobt.

 

Dieses neuartige Verfahren stellt wahrlich eine Erleichterung dar. Vorbei die Zeit der Ungewißheit 

und des Bangens. Ganze Generationen von TaxifahrerInnen lebten in der ständigen Furcht, sich

bei der Annahme eines Fahrauftrages womöglich falsch entschieden zu haben. Das ist nun, dem

Vorstand sei Dank, vorbei. Jetzt kann jede(r) Fahrer(in) sofort die richtige Entscheidung treffen.

Da macht die Arbeit doch gleich vielmehr Spaß, wenn man vor der angenommenen Tour erfährt, 

dass man die Möglichkeit bekommt, sich bei Bedarf eine Auszeit von der Funkvermittlung 

nehmen zu können. Und die ganz Verwegenen schließen schon Wetten ab, wer die meisten

Pausen machen kann. Gerade im hektischen Wochenendgeschäft kommt man damit auch mal

zum Luftholen.

 

Die Fahrgäste freuen sich auch, können sie doch wegen der sich ergebenden längeren Warte-zeiten noch ein leckeres Getränk konsumieren. Und die Gastronomen haben auch nichts 

Besseres zu tun, als die ausbleibenden Taxen zu reklamieren. Ganz zu schweigen von den

KollegInnen der Zentrale, die ständig die nicht bedienten Fahraufträge neu vermitteln dürfen. 

Dadurch prägt sich das Geschriebene viel besser ein und bei künftigen Bestellungen reicht schon die kurze Erwähnung „Bootshaus“ aus, um dem Annehmer ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. 

Die Daten dieses Kunden kann er bereits im Schlaf herbeten respektive ins System eingeben.

Ach, wären doch alle Bestellungen so einfach. Und so sind alle glücklich und zufrieden.

 

Oder vielleicht doch nicht? Haben wir da möglicherweise etwas falsch verstanden? Könnte es 

sein, dass die vermeintliche Chance auf eine Pause doch eine ernstgemeinte Drohung darstellen

soll?

 

Aber nein, Ihr habt doch nach intensiver Überzeugungsarbeit der IG gelernt, dass ein freundlicher 

und kollegialer Umgang mit dem Fahrpersonal auf Augenhöhe die beste Motivation für die Annahme und Ausführung von Fahraufträgen ist. Da werdet Ihr doch nicht plötzlich in feudalistische

Verhaltensweisen zurückgefallen sein. Mit Einschüchterung in Form von Sanktionsandrohungen

ungewissen Ausmaßes. Nein, das kann nicht sein. Das ist bestimmt ein Mißverständnis. Dieser 

Text ist sicher nur versehentlich in diese Kundenbestellung hineingerutscht. Ihr würdet doch nicht

ernsthaft die wiedergewonnene Freundschaft und das gute Klima zwischen uns belasten wollen,

nicht wahr ?

 

Also, wir gehen jedenfalls davon aus, dass künftige Bestellungen dieses gewissen Kunden (und 

ggf. auch anderer Kunden) ohne die zusätzliche Androhung einer Sperre vermittelt werden.

 

Das seht Ihr doch sicher genauso, oder?

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

IG Bremer Taxifahrer

Der Vorstand

 


Aktuelle News

15.09.2017

In Bremen wird die Fahrt mit dem Taxi teurer. Ebenso wird das umstrittene Winketaxi eingeführt. Die Hintergründe dazu.

weiterlesen

14.09.2017

Das Debakel um die neuen Taxentarife nimmt seinen Lauf. Behörde unter scharfer Kritik. Auch Taxi Roland hat erhebliche Einwände. Heute tagt die Verkehrsdeputation.

weiterlesen

13.09.2017

Am 14.09.2017 wird über die künftigen Taxentarife für Bremen entschieden.

weiterlesen

13.09.2017

Abschaffung des erfolgreichen Frauen-Nachttaxis abgewendet!

weiterlesen

11.09.2017

Betrug made in Bremen

Die IG widersetzt sich vehement gegen die sinnlosen Pläne des Taxikartells und der Stadt, erneut an der Preisschraube zu drehen, der Abschaffung des Frauen-Nachttaxi und der geplanten Einführung des sog. Kurzstreckenpauschaltarifs.

weiterlesen

05.08.2017

Ein Taxi-Unternehmer aus Regensburg geht wegen Betrugs ins Gefängnis. Angestellte hatten ihn beim Zoll 'angeschwärzt'.

weiterlesen

09.06.2017

Schattenwirtschaft: So soll das korrupte Taxigewerbe ehrlich werden. Ein neues Taxameter macht es möglich.

weiterlesen

24.01.2017

Das gesamte Bremer Taxengewerbe trauert.

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres Kollegen erfahren, der im Dienst bei einem tragischen Unfall mit dem Taxi in der Nacht vom 21. Januar verstarb.

weiterlesen

17.01.2017

Die Polizei kontrolliert verschärft Taxen in Bremen.

weiterlesen

Die IG ist über die Ergebnisse der Kontrolle nicht überrascht: Schwarzarbeit, die schlechte Umsetzung des Mindestlohns und obendrauf veraltete Fahrzeuge. Die IG sieht die Situation des Gewerbes weiterhin als sehr kritisch an.

weiterlesen

09.12.2016

Großrazzia im Cuxhavener Taxengewerbe: Erhebliche Mengen an Schwarzgeld weiterlesen

29.11.2016

"Billiger als die Straßenbahn"

würde das Taxifahren auf Kurzstrecken in Bremen, wenn es nach Fred Buchholz gehen würde.

weiterlesen

 

18.11.2016

Interview von Kilometerfresser-TV

Wie Taxi- und Berufskraftfahrer um den Mindestlohn geprellt werden - oder sich prellen lassen.

Film ansehen

15.06.2016

Bremer Bürokratie-Posse: Behörde verschickt nach 30 Jahren Ablehnungsbescheid auf Erteilung einer Taxen-konzession und möchte dafür Gebühren erheben.

Film ansehen

13.05.2016

Wir trauern um unseren alten Weggefährten Rainer Bohle aus der Nachtschicht.

weiterlesen

20.01.2016

Neues Taxigutachten in Köln

Auch Köln muß die Zahl der Taxilizenzen um ganze 250 reduzieren. Einige Fahrer leben nur knapp über der Armutsgrenze.

weiterlesen

 

sowie hier

28.12.2015

München in Handlungsnot: In München sind zu viele Taxen unterwegs. 41 % der Betriebe arbeiten am Finanzamt und an Sozialversicherungen vorbei.

weiterlesen

08.12.2015

Zu viele Taxen in Bremen

Die Bremer Verkehrsbehörde will die Taxendichte deutlich reduzieren. 150 Taxen sollen verschwinden.

weiterlesen

08.11.2015

Krasser Fehlgriff des Bremer Oberlandesgerichts

'Fahraufträge sind Geschenke' urteilt das OLG in einem grob fragwürdigen Urteil im Streit um Funk-Sanktionen.

weiterlesen

24.04.2015

Düsseldorf: Tariferhöhung & gesetzlicher Mindestlohn

Taxifahrer: „Wir sind zum Betrug gezwungen“ 

weiterlesen

07.01.2015

Gesetz und Wirklichkeit: Mindestlohn mit Schlupflöchern

 

Trotz massiver Erhöhung von Fahrpreisen zahlt kein Taxi-

unternehmen in Bremen den gesetzlichen Mindestlohn.

 

weiterlesen