18.04.2012 - Mitglieder-Info

Und wir haben schon reagiert!

Am 18.04.2012 fand ein erster Ortstermin mit der Bildzeitung und einigen Mitgliedern der IG am Hauptbahnhof Nordseite statt. Die Bildzeitung wurde aufgrund des erneuten Eingriffs des Vorstandes in unsere Arbeitsbedingungen (u.a. Pausenfunktion) informiert und wird am 21.4.2012 einen Artikel veröffentlichen und sichdamit den Belangen aller Taxifahrer annehmen.


WIR, die Mitglieder der IG wollen hiermit u.a. die Bereitschaft des Vorstandes erhöhen die Belange der Fahrer/innen endlich zu berücksichtigen und den konstruktiven Dialog zu suchen. WIR haben bereits den ersten Schritt (Flugblattaktion „Munte“) getan, jetzt sehen wir die Vertreter des Taxi-Rufs in der Pflicht. Die Arbeit der IG verzeichnet schon ihre ersten Erfolge, die Wahrnehmung in der Bremer Bevölkerung wächst stetig undwir verspüren sehr viel Unterstützung nicht nur unter den Kollegen oder den Mitgliedern der IG. 

   

"Endlich tut mal einer etwas!“ Dies ist der häufigste Satz der Bremer Taxifahrer, dies gibt UNS Mut und wir versprechen den Druck, wenn nötig, zu erhöhen um unsere Belange durch zu setzen. Wir möchten Euch alle bitten, so wie bisher, Mitglieder für unsere Sache zu werben.


Seid den Kollegen behilflich, falls diese Schwierigkeiten bei der Anmeldung haben sollten.

 

Also: Auf geht's! Wir brauchen Mitglieder!

Fazit:

  • Die Informationspolitik des Taxi-Ruf ist erbärmlich und intransparent, und damit an Unfairness kaum noch zu überbieten!
  • Der Taxi-Ruf tritt den Fahrern nur noch mit Sanktionen, Strafen, Drohungen gegenüber: So kann ein modernes Dienstleistungsunternehmen” nicht funktionieren.
  • Die Schulungen sind nicht zielführend: Es lassen sich keine Umsatzsteigerungen generieren, indem das gesamte Fahrpersonal nach Gutsherrenart unter Druck gesetzt wird, man sich andererseits aber  offenkundig auch nicht traut, die wirklichen Missstände anzugehen. Und die liegen nun wirklich nicht allein beim Fahrpersonal. 
  • Gute Arbeit leisten zufriedene Mitarbeiter. Der Taxi-Ruf hat hier irre viel Porzellan zerschlagen.
  • Qualitative Verbesserungen lassen sich i.d. Regel nicht durch Zwang, sondern nur durch konstruktive Zusammenarbeit, durch Kommunikation-auf-Augenhöhe, durch gegenseitigen Respekt umsetzen. Kaum einer unserer Kollegen kann sich noch mit dem Taxi-Ruf identifizieren!
  • Diejenigen Fahrer, die unsere Arbeit wirklich in Verruf bringen, werden gar nicht getroffen, aberdie guten, erfahrenen Fahrer, die selektiert der Taxi -Ruf aus - weil er sich nicht traut, einzugestehen, dass er mit den Schulungen einen Riesenbock abgeschossen hat

 

Wir fordern die Versammlung deshalb auf:

1.  Zu beschließen, die Schulungen, so wie sie jetzt konzipiert sind, abzubrechen!!

 

2. Den bereits sanktionierten Fahrern den entzogenen "Service-Taxifahrer"-Status                               unverzüglich zurückzugeben!!!

 

3. In einen konstruktiven Dialog mit Vertretern der “IG Bremer Taxifahrer” über die                          Gestaltung möglicher Qualifikationsmaßnahmen zu treten.

 

 

 

 


Aktuelle News

15.09.2017

In Bremen wird die Fahrt mit dem Taxi teurer. Ebenso wird das umstrittene Winketaxi eingeführt. Die Hintergründe dazu.

weiterlesen

14.09.2017

Das Debakel um die neuen Taxentarife nimmt seinen Lauf. Behörde unter scharfer Kritik. Auch Taxi Roland hat erhebliche Einwände. Heute tagt die Verkehrsdeputation.

weiterlesen

13.09.2017

Am 14.09.2017 wird über die künftigen Taxentarife für Bremen entschieden.

weiterlesen

13.09.2017

Abschaffung des erfolgreichen Frauen-Nachttaxis abgewendet!

weiterlesen

11.09.2017

Betrug made in Bremen

Die IG widersetzt sich vehement gegen die sinnlosen Pläne des Taxikartells und der Stadt, erneut an der Preisschraube zu drehen, der Abschaffung des Frauen-Nachttaxi und der geplanten Einführung des sog. Kurzstreckenpauschaltarifs.

weiterlesen

05.08.2017

Ein Taxi-Unternehmer aus Regensburg geht wegen Betrugs ins Gefängnis. Angestellte hatten ihn beim Zoll 'angeschwärzt'.

weiterlesen

09.06.2017

Schattenwirtschaft: So soll das korrupte Taxigewerbe ehrlich werden. Ein neues Taxameter macht es möglich.

weiterlesen

24.01.2017

Das gesamte Bremer Taxengewerbe trauert.

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres Kollegen erfahren, der im Dienst bei einem tragischen Unfall mit dem Taxi in der Nacht vom 21. Januar verstarb.

weiterlesen

17.01.2017

Die Polizei kontrolliert verschärft Taxen in Bremen.

weiterlesen

Die IG ist über die Ergebnisse der Kontrolle nicht überrascht: Schwarzarbeit, die schlechte Umsetzung des Mindestlohns und obendrauf veraltete Fahrzeuge. Die IG sieht die Situation des Gewerbes weiterhin als sehr kritisch an.

weiterlesen

09.12.2016

Großrazzia im Cuxhavener Taxengewerbe: Erhebliche Mengen an Schwarzgeld weiterlesen

29.11.2016

"Billiger als die Straßenbahn"

würde das Taxifahren auf Kurzstrecken in Bremen, wenn es nach Fred Buchholz gehen würde.

weiterlesen

 

18.11.2016

Interview von Kilometerfresser-TV

Wie Taxi- und Berufskraftfahrer um den Mindestlohn geprellt werden - oder sich prellen lassen.

Film ansehen

15.06.2016

Bremer Bürokratie-Posse: Behörde verschickt nach 30 Jahren Ablehnungsbescheid auf Erteilung einer Taxen-konzession und möchte dafür Gebühren erheben.

Film ansehen

13.05.2016

Wir trauern um unseren alten Weggefährten Rainer Bohle aus der Nachtschicht.

weiterlesen

20.01.2016

Neues Taxigutachten in Köln

Auch Köln muß die Zahl der Taxilizenzen um ganze 250 reduzieren. Einige Fahrer leben nur knapp über der Armutsgrenze.

weiterlesen

 

sowie hier

28.12.2015

München in Handlungsnot: In München sind zu viele Taxen unterwegs. 41 % der Betriebe arbeiten am Finanzamt und an Sozialversicherungen vorbei.

weiterlesen

08.12.2015

Zu viele Taxen in Bremen

Die Bremer Verkehrsbehörde will die Taxendichte deutlich reduzieren. 150 Taxen sollen verschwinden.

weiterlesen

08.11.2015

Krasser Fehlgriff des Bremer Oberlandesgerichts

'Fahraufträge sind Geschenke' urteilt das OLG in einem grob fragwürdigen Urteil im Streit um Funk-Sanktionen.

weiterlesen

24.04.2015

Düsseldorf: Tariferhöhung & gesetzlicher Mindestlohn

Taxifahrer: „Wir sind zum Betrug gezwungen“ 

weiterlesen

07.01.2015

Gesetz und Wirklichkeit: Mindestlohn mit Schlupflöchern

 

Trotz massiver Erhöhung von Fahrpreisen zahlt kein Taxi-

unternehmen in Bremen den gesetzlichen Mindestlohn.

 

weiterlesen