18.02.2014 - Interview in der taz

"... stundenlang rumstehen"

VORTRAG Die Interessengemeinschaft Bremer Taxifahrer bekommt Besuch aus Hamburg

 

taz: Herr Grün, was unterscheidet das Taxigewerbe in Hamburg von dem in Bremen?

Clemens Grün: Hamburg hat bereits großflächig das Fiskaltaxameter eingeführt, das ab 2017 bundesweit Pflicht sein wird. Außerdem gibt es dort keine Konzessionsbeschränkung.

 

Was ist ein Fiskaltaxameter?

Damit wird es unmöglich gemacht, im großen Stil Einnahmen an der Steuer vorbeizumogeln. Daten eines normalen Taxameters können manipuliert werden, bevor sie ans Finanzamt gehen - und das wird auch fleißig gemacht: 30 bis 70 Prozent der Einnahmen löschen Taxi-Unternehmer von den Taxametern. Beim Fiskaltaxameter merkt das Prüfprogramm, wenn da nicht die Original-Angaben drauf sind.

 

Also eine gute Idee?

Eine gute Idee, auf jeden Fall, denn damit lohnen sich die Taxen nicht mehr, die nur stundenlang rumstehen.

 

Aber die müssten dann abgeschafft werden, und das kostet Arbeitsplätze ...

Das kostet prekäre Arbeit, bei der der Fahrer Prozente vom mageren Umsatz bekommt und der Unternehmer sich seinen Teil einfach in die Tasche steckt - solche Taxen kann keiner auf der Straße wollen.

 

Und in Hamburg gibt es solche Taxen nicht mehr?

Obwohl es in Hamburg keine Konzessionsbeschränkung gibt, sinkt die Wagenzahl. Aber nicht nur das Fiskaltaxameter, sondern auch strenge Kontrollen sorgen dafür.

 

Was genau wird da kontrolliert?

Bei der Konzessionsvergabe wird beispielsweise geprüft, ob genug Fahrer pro Taxi nachgewiesen werden. Auch danach wird regelmäßig kontrolliert, und wer die Vorschriften nicht einhält, bekommt keine Verlängerung seiner Konzession.

 

Ist das ein Verdienst des Hamburger Taxenverbandes?

Dass verstärkt auf das Arbeitszeitgesetz und andere Arbeitnehmerschutzgesetze geachtet wird, ist durchaus einer Anregung aus unserem Verband zu verdanken.

 

Die IG Taxifahrer in Bremen fürchtet, dass der von der Bundesregierung beschlossene Mindestlohn nicht für Taxifahrer gelten wird ...

Aus Unionskreisen gibt es zwar ein paar Stimmen, die meinen, dass Taxifahrer ausgenommen werden sollen, aber das kann ich nicht ernst nehmen. Mindestlohn wäre der einzige Weg, die ständige Umgehung des Arbeitsrechts im Taxigewerbe einzudämmen.

 

 

INTERVIEW: SCHN                                                                    Quelle: taz am 12.02.2014 

17 Uhr, DGB-Haus an der Weide

 

Clemens Grün

54, ist Taxifahrer und Zweiter Vorsitzender des Vereins "Hamburger Taxenverband" (HTV).

 

 

 


Aktuelle News

15.09.2017

In Bremen wird die Fahrt mit dem Taxi teurer. Ebenso wird das umstrittene Winketaxi eingeführt. Die Hintergründe dazu.

weiterlesen

14.09.2017

Das Debakel um die neuen Taxentarife nimmt seinen Lauf. Behörde unter scharfer Kritik. Auch Taxi Roland hat erhebliche Einwände. Heute tagt die Verkehrsdeputation.

weiterlesen

13.09.2017

Am 14.09.2017 wird über die künftigen Taxentarife für Bremen entschieden.

weiterlesen

13.09.2017

Abschaffung des erfolgreichen Frauen-Nachttaxis abgewendet!

weiterlesen

11.09.2017

Betrug made in Bremen

Die IG widersetzt sich vehement gegen die sinnlosen Pläne des Taxikartells und der Stadt, erneut an der Preisschraube zu drehen, der Abschaffung des Frauen-Nachttaxi und der geplanten Einführung des sog. Kurzstreckenpauschaltarifs.

weiterlesen

05.08.2017

Ein Taxi-Unternehmer aus Regensburg geht wegen Betrugs ins Gefängnis. Angestellte hatten ihn beim Zoll 'angeschwärzt'.

weiterlesen

09.06.2017

Schattenwirtschaft: So soll das korrupte Taxigewerbe ehrlich werden. Ein neues Taxameter macht es möglich.

weiterlesen

24.01.2017

Das gesamte Bremer Taxengewerbe trauert.

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres Kollegen erfahren, der im Dienst bei einem tragischen Unfall mit dem Taxi in der Nacht vom 21. Januar verstarb.

weiterlesen

17.01.2017

Die Polizei kontrolliert verschärft Taxen in Bremen.

weiterlesen

Die IG ist über die Ergebnisse der Kontrolle nicht überrascht: Schwarzarbeit, die schlechte Umsetzung des Mindestlohns und obendrauf veraltete Fahrzeuge. Die IG sieht die Situation des Gewerbes weiterhin als sehr kritisch an.

weiterlesen

09.12.2016

Großrazzia im Cuxhavener Taxengewerbe: Erhebliche Mengen an Schwarzgeld weiterlesen

29.11.2016

"Billiger als die Straßenbahn"

würde das Taxifahren auf Kurzstrecken in Bremen, wenn es nach Fred Buchholz gehen würde.

weiterlesen

 

18.11.2016

Interview von Kilometerfresser-TV

Wie Taxi- und Berufskraftfahrer um den Mindestlohn geprellt werden - oder sich prellen lassen.

Film ansehen

15.06.2016

Bremer Bürokratie-Posse: Behörde verschickt nach 30 Jahren Ablehnungsbescheid auf Erteilung einer Taxen-konzession und möchte dafür Gebühren erheben.

Film ansehen

13.05.2016

Wir trauern um unseren alten Weggefährten Rainer Bohle aus der Nachtschicht.

weiterlesen

20.01.2016

Neues Taxigutachten in Köln

Auch Köln muß die Zahl der Taxilizenzen um ganze 250 reduzieren. Einige Fahrer leben nur knapp über der Armutsgrenze.

weiterlesen

 

sowie hier

28.12.2015

München in Handlungsnot: In München sind zu viele Taxen unterwegs. 41 % der Betriebe arbeiten am Finanzamt und an Sozialversicherungen vorbei.

weiterlesen

08.12.2015

Zu viele Taxen in Bremen

Die Bremer Verkehrsbehörde will die Taxendichte deutlich reduzieren. 150 Taxen sollen verschwinden.

weiterlesen

08.11.2015

Krasser Fehlgriff des Bremer Oberlandesgerichts

'Fahraufträge sind Geschenke' urteilt das OLG in einem grob fragwürdigen Urteil im Streit um Funk-Sanktionen.

weiterlesen

24.04.2015

Düsseldorf: Tariferhöhung & gesetzlicher Mindestlohn

Taxifahrer: „Wir sind zum Betrug gezwungen“ 

weiterlesen

07.01.2015

Gesetz und Wirklichkeit: Mindestlohn mit Schlupflöchern

 

Trotz massiver Erhöhung von Fahrpreisen zahlt kein Taxi-

unternehmen in Bremen den gesetzlichen Mindestlohn.

 

weiterlesen